Innovativ

Welche Projekte gibt es zum Thema openSea? Wie kann ich mich selber beteiligen. Infos dazu und viele weitere interessante Projekte und Webseiten zeigen wir euch jede Woche neu hier an dieser Stelle.


Wissenschaft kommunizieren! summer school wien 2017 – Hier dreht sich alles rund um die Anforderungen der Presse in Nachrichtenagenturen und welche Möglichkeiten es für die Wissenschaftskommunikation gibt. Wann und Wo? 25. – 27. September in Wien.

 

Die Elbschwimmstaffel: Die Elbschwimmstaffel ist ein einzigartiges Sport- und Forschungsevent. Noch nie zuvor ist eine Staffel 575 Kilometer durch die Elbe geschwommen. Sechs Bundesländer, 19 Etappen, mehr als 200 Teilnehmende. Start ist am 24. Juni in Bad Schandau. Die Staffel endet am 12. Juli in Geesthacht. Sei dabei!

 

Der Rezeptwettbewerb: Bei diesen Rezepten kommt es nicht nur auf die richtige Würze an: Im Rezeptwettbewerb „Klug gefischt“ geht es um die Zubereitung von Fischen oder Meeresfrüchten, die nachhaltig im Sinne der Meeresforschung gefangen wurden. Koche dein Lieblingsgericht, fotografiere es und schicke das Rezept mit dem Foto zum Wissenschaftsjahr. Wunderbare Preise warten auf dich!

 

El Niño und La Niña Animation: El Nino nennt man das Auftreten ungewöhnlicher, nicht zyklischer, veränderter Strömungen im ozeanographisch-meteorologischen System des äquatorialen Pazifiks. Der Name ist vom Zeitpunkt des Auftretens abgeleitet, nämlich zur Weihnachtszeit.

 

Expeditions-Blog vom Forschungsschiff Sonne: Der Geologe Prof. Harald Strauß berichtet: Unterwegs zu Unterwassergeysiren im Südpazifik. Am Dienstag, 21. Februar, 19 Uhr, berichtet er persönlich über „Heiße Quellen und blühendes Leben am Meeresboden – mit dem Tauchroboter unterwegs“. Der Eintritt ist frei. Ort: Hörsaal F 043 im Fürstenberghaus, Domplatz 20-22 in Münster.

 

Unter Wasser mit Apnoetaucherin Anna von Bötticher:  Anna von Bötticher ist deutsche Rekordhalterin im Apnoetauchen. Beim Apnoetauchen oder Freitauchen werden im Gegensatz zum Gerätetauchen für den Tauchgang keine Tauchgeräte benutzt. Der Taucher atmet vor dem Abtauchen ein und nutzt nur diesen einen Atemzug.

 
 
ESRI Water Conference: Das Thema Wasser spielt weltweit eine große Rolle. In den USA wird vom 7.-9.2 wird die dritte ESRI Water Conference in Orlando, Florida stattfinden.

 

 

Discovering the Deep: Wer etwas tiefer in die Materie Ozean einsteigen möchte, für den lohnt sich ein Blick in dieses Buch. Es liefert tiefe Einblicke in die Geologie, Tektonik und Physik der Tiefsee und darüber hinaus, illustriert mit einer Vielzahl an Bildern.

 

 

 

A Plastic Ocean: Der Dokumentarfilm „A Plastic Ocean“ zeigt ab dem 20. Januar 2017, wie dramatisch das Plastikmüll-Problem in den Meeren wirklich ist – und erinnert uns daran, welch zerstörerische Folgen unsere Wegwerf-Kultur für den Planeten hat.

 

 

ESRI Sommercamps: Die Esri Sommercamps eröffnen naturwissenschaftlich interessierten Schülerinnen und Schülern einen besonderen Zugang zu Natur, Umwelt, Gemeinschaft und modernster Geotechnologie. Seit 2006 haben mehr als 50 Sommercamps in der Schweiz, in Deutschland und in Ruanda stattgefunden. Impressionen aus dem ESRI Sommercamp 2013 auf Sylt

 

Egolocigal Marine Units: Eine interaktive Möglichkeit, das Thema Meere und Ozeane in den Schulunterricht mit einzubringen. Schüler können Ozeane in 3D visualisieren, Beobachtungen veröffentlichen und interessante Themen verfolgen.

 

Schwimmende Städte, sprechende Wale – in dem Workshop „Geschichten aus der Zukunft“ entwickelten Kinder Visionen für das zukünftige Zusammenleben des Menschen mit den Meeren. Die Geschichten werden jetzt im Comic-Heft „Geschichten aus der Zukunft“ veröffentlicht, gezeichnet von dem Illustrator Markus Färber.

 

 

Bereits zum 12. Mal jährt sich der Tsunami im Indischen Ozean am 26.12 in diesem Jahr. Besonders interessant dabei ist, wie sah es in einigen Regionen vor und nach der Flutwelle aus? Das lässt sich besonders gut mit einer ESRI Swipe Map darstellen. Weitere Swipe und Story Maps zum Thema Naturkatastrophen findet ihr hier.

 

Kennt ihr schon MyOSD? Das integrierte Citizen Science Projekt des Ocean Sampling Days? Das Ziel des Projektes ist ein besseres Verständnis des marinen Ökosystems. Zum Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane setzt MyOSD nun den Fokus auf Deutschland.

 

Wann wart ihr das letzte Mal in Kino?

Hier ein Filmtipp von uns, zu sehen im Schlosstheater in Münster ab dem 8.12.: Jacques- Entdecker der Ozeane

 

 

3_w_wie_wissen

Was hat dieses Zeppelin mit dem Wissenschaftsjahr 2016*17 „Meere und Ozeane“ zu tun? Was macht eigentlich ein Mammut Jäger? Wofür braucht man Kamera-Drohnen in der Meeresforschung? Warum enthält die Nordsee Wasser aus der Karibik? Die Antworten seht ihr in der W wie Wissen Sendung „Die Meere vor unserer Haustür“

 

opensea_logo_2Auf unserer Webseite gibt es heute viel neues zu entdecken. Schaut euch mal unser neues Logo an. Welche Unterschiede erkennt ihr??? Ihr wollt selber im Projekt aktiv werden? Ab sofort könnt ihr euch auch für unsere Hackdays im Januar und Februar anmelden.

beachexplorerDu warst im Urlaub an der Nordsee und hast etwas Spannendes oder Rätselhaftes gefunden. Dann bist du hier genau richtig. Der BeachExplorer bietet Bestimmungshilfen und Wissenswertes über Strandfunde aller Art. Er nimmt Fundmeldungen entgegen und leitet sie zur wissenschaftlichen Erforschung weiter.