„Stadt.Land.Wasser“ – Tag 1

Montag im IfGi

Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl als Schüler der Q1 eine Uni zu betreten. Alle Leute, die hier rumlaufen, haben schon 12/13 Jahre Schule hinter sich und ihr Abitur schon in der Tasche. Trotzdem war unser erster Tag im Institut für Geoinformatik für jeden ein Erlebnis außerhalb des gewohnten Alltags.

 

Zum Thema „Stadt, Land, Wasser.“

Das erste Mal in einem Hörsaal zu sitzen, ist schon ein überwältigendes Gefühl. Dort wurde die Einführung in Form eines Vortrags gehalten, indem uns eine neue Arbeitsmethode, die wir in der kommenden Projektwoche nutzen sollten, vorgestellt wurde – Scrum, eine Methode zum Projektmanagement. Auch der einstündige Vortrag über Quellen, unser Wochenthema, zeigte uns, was uns erwarten wird. Danach wurden uns die Gruppen vorgestellt und die dazugehörigen Studenten, die uns mit den anstehenden Aufgaben unterstützen sollten.

 

 

Spezifische Teamarbeiten

Nach der Einführung wurden wir  in die einzelnen Gruppen geschickt, in denen wir mit unseren Aufgaben vertraut gemacht wurden. Die Lab-Gruppe ist zuständig für Laborarbeiten, wie Proben aus Quellen auszuwerten. Für das Design der Websites und deren Erstellung ist die Web-Gruppe verantwortlich, die hin und wieder eng mit dem Kartierungsteam zusammenarbeitet.

Wie der Name schon sagt macht diese Gruppe Kartenupdates für aktuelle Ergebnisse wie zum Beispiel in der Storymap.  Die senseBox-Gruppe arbeitete mit der sogenannten senseBox, einer Art Messgerät, und wurden in deren Technik eingewiesen. Das Dokumentationsteam ist für die Zusammenfassung der Arbeiten und Ergebnisse in Form eines Films zuständig. Die Kommunikationsgruppe veröffentlicht Zwischenergebnisse und Bilder mithilfe der Sozialen Medien Twitter, Facebook, Instagram und Snapchat. Daher halten sie sich meistens in den anderen Gruppen auf. So findet also in dieser Woche ein Take Over der Social Mediakanäle sowie des Blogs durch uns Schüler statt.

Schlussendlich beendete jede Gruppe ihre Arbeiten – manche schneller als andere – und nachdem Team Kommunikation ihren Blogeintrag fertiggestellt hatte, machten auch sie Feierabend.